Archiv für September 2013

copypaste.

Ich will über den Tod Unbekannter schreiben und die Sätze sind gut, aber es gibt keinen Zusammenhang. Wenn Unbekannte sterben, dann sind das jene Leute, die auf erfundenen Böden keine Spuren hinterließen. Weit weg und es gibt keinen Zusammenhang: zwischen den Sätzen und den Unbekannten und mir. Die Unbekannten, die sterben, die haben kein Leben gelebt, keine Träume geträumt und es gibt Leute, für die sie nicht unbekannt waren.
Wenn Unbekannte sterben, die den Tod fürchten, dann ist das Kunst. Schlingensief. Herrndorf. Madame Hortense sowieso.
Wenn Unbekannte sterben darf man nicht zu sehr trauern. Wenn Bekannte sterben muss man trauern. Wo fängt eigentlich eine Begegnung an?

Ich habe heute begriffen, nur begriffen, denn gelernt habe ich das schon vor einiger Zeit, dass ich meine Texte editieren darf. Das nicht immer das erste das beste Wort ist. Furiose Feuerwerke der Sprache entstehen also oft nicht mit einem Knall.