Warum drehst du nicht durch?

Und was ist, wenn mein Herz schmilzt? Kann ich das einfach ignorieren, aus politischen Gründen? Und was ist, wenn ich Angst um andere habe? Kann ich das einfach ignorieren, aus Angst um mich? Darf ich lügen, wenn ich damit Menschen schütze? Und wenn die Wahrheit die Menschen auch schützen würde?
Es sind Grundsatzentscheidungen zu treffen. Wie wird mein weiteres Leben verlaufen? Wie muss ich weiterhin vorgehen, um möglichst vielen in den Arsch treten zu können? Und wie muss ich weiter vorgehen, wenn ich möglichst glücklich sein will; möglichst frei? Und was ist zu bevorzugen? Das große Ganze; das Leben als Brennstoff für den Kampf gegen die Ungerechtigkeit oder ich; für mich; das Leben als Erfüllung aller meiner Wünsche?
Kann ich das nicht vereinen? Die Utopie von Freiheit und von einer guten Welt mit der Utopie eines bunten, ereignisreichen Lebens.
Stattdessen immer wieder Klassenkampf. Sagt mir was richtig ist – ich werde es tun. Anpassung um Anpassung, an System und Szene, an Erwartungen und gegen sie. Aber nie individuell und kreativ und dazu stehen.

ich beglückwünsche; ich bewundere dich für das leben das du lebst. du machst wahr, wovon wir alle immer nur sprechen und träumen. du bist gegenstand meiner gedanken, ob als mensch oder als racheengel.

Es sind Grundsatzentscheidungen zu treffen. Aber der Mut fehlt mir, das zu tun was ich für richtig halte. Grundsätzlich schau ich meinem schmelzenden, schmerzenden Herz dabei zu, wie es zerläuft. Grundsätzlich bebe ich vor Angst, sage aber nichts; weder Wahrheit noch Lüge. Wenn du stirbst, so ist das meine Schuld. Und grundsätzlich werde ich wohl immer nur theoretische Kritik äußern, anstatt wirklich in die Schlacht zu ziehn, für die Welt die ich will. Das kann man auch Politik nennen.

Schade zu sehen, wie zerfleischt ich schon bin.


3 Antworten auf „Warum drehst du nicht durch?“


  1. 1 derula 21. Juni 2010 um 19:10 Uhr

    Man kann nicht immer alles erreichen. Aber ich finde, dass man dann schon erfolgreich ist, wenn man sich nicht in seinem Weg beirren lässt. Egal wie alle darüber meckern, wie sehr einem davon abgeraten wird, ob man für verrückt erklärt wird oder sich keiner mit einem abgeben will – in Wirklichkeit ist es der richtige Weg, und nur die werden jemals gewinnen können, die auf ihm bleiben. Du darfst auch nicht zweifeln – also, wenn du einen Fehler gemacht hast kannst du ihn schon korrigieren, aber nicht auf das „Siehst du, ich hab’s dir ja gesagt“ der Leute reinfallen. Es ist wichtig Fehler zu machen, und auch auf dem richtigen Weg passieren die. Das macht den Weg aber nicht falsch.

    Was der richtige Weg ist… die Antwort ist einfacher als du denkst. Das was du willst ist der richtige Weg. Das klingt jetzt egoistisch, ist aber nicht so gemeint: wenn du nichts lieber willst als Kindern in der dritten Welt zu helfen, dann ist das der richtige Weg. Du brauchst die richtige Antwort nicht zu finden, denn tief in dir ist sie bereits da. Tu einfach, was du am liebsten tust, und sei dir sicher, dass es das richtige ist.

    Denn das kannst du sein.

    Glaube nicht den Leuten, die dich schief ansehen und den Kopf schütteln; die sind nur neidisch, dass sie nicht ihrem eigenen Pfad folgen und sich unterordnen müssen!

    Ich sage nicht, dass es einfach ist. Wenn du was besonderes sein willst musst du leiden.

    (Das ist lediglich meine Meinung und Erfahrung und Erfahrung und muss nichts mit deiner Realität zu tun haben)

  2. 2 kleinegoettin 21. Juni 2010 um 19:18 Uhr

    (du wirst meine persönliche psychologische beratungsstelle! :D )

    Wär nur noch gut zu wissen, was ich will. (D.h. WAS ich will weiß ich, aber die Angst es wahr zu machen und viel zu viel Wichtiges zu verlieren ist zu groß.)
    Aber nunja, ein wenig Zeit nachzudenken hat man ja immer noch!
    (Und wenn nicht, dann war’s auch voll egal!)

  3. 3 derula 24. Juni 2010 um 17:50 Uhr

    Psychologische Beratungsstelle? Hm, solange du mich nicht als Mentor sondern als Selbsthilfegruppenkameraden siehst: okay.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.