Es ist spät geworden, für die Welt.

„Es sind of die heimlichen Lieben,
die man mit einer Stadt teilt“

Albert Camus

Ich habe noch nicht viel von der Welt gesehen. Aber jeden Ort an dem ich war liebe ich. An jedem Ort habe ich auch geliebt. Anwesende und Abwesende. Freunde und Menschen, deren Namen ich nie wusste. Mein Herz ist jedem Ort unwiederruflich verfallen und ich habe Angst, all jene Orte von neuem zu besuchen. Ich habe Angst, enttäuscht zu werden. Und ich habe Angst, neue Lieben mit einem Ort zu verbinden und die alten zu vergessen.
Aber ich würde es schlimm finden, diese Orte die ich liebe nie mehr zu sehen. Ich muss meinem Herz vertrauen, dass es sorgsam mit den Erinnerungen umgeht; sie nicht vermischt.
Ich erinnere mich, eigentlich etwas ganz anderes schreiben gewollt zu haben, aber dann fiel mir wieder ein, wie bald doch Sommer sein wird. Wie bald ich aus einem Routineleben in ein Abenteuerleben reisen kann und neues schmecken, riechen, fühlen. Lieben.