Traumdeutung, ade? Olé, olé!

Fast hätte ich neulich beim Schrottwichteln mein vor einiger Zeit gewonnenes Traumlexikon (könnt ihr hier irgendwo nachlesen) verschenkt. Leider hatte ich kein Geschenkpapier und kam dann ulkigerweise gleich noch zu spät zu dieser spaßigen Angelegenheit, so dass ich gar nicht daran partizipieren konnte. Und so kam es, dass ich heute mein Traumlexikon wiedergefunden habe. Glück für euch: Ihr habt weiterhin die Möglichkeit eure Träume von eurer liebsten Göttin deuten zu lassen. Pech für mich: Das Ding liegt immer noch bei mir rum.

Allerdings auch Glück für mich, bin ich doch jetzt schon eine der wichtigsten Traumdeuterinnen im ganzen World Wide Web: Platz 4!!!! in den RTL-Charts, wenn man „Mein Traumlexikon“ sucht. Ich weiß zwar nicht, weshalb man das tun sollte (und auhc nicht, weshalb ich da so weit oben bin), aber offensichtlich HAT jemand in der RTL-Suchmaschine nach „Mein Traumlexikon“ gesucht, denn das wurde mir als Referer angezeigt. Coole, coole Sache und mein Ego ist mal wieder n bisschen gepusht. Und vielleicht werd ich mal das ganz große Geld mit dieser Traumdeuterei machen.


4 Antworten auf „Traumdeutung, ade? Olé, olé!“


  1. 1 derula 25. Dezember 2009 um 3:07 Uhr

    Haha, ja, Referrer durchschauen ist immer das lustigste!

    Bei mir war leider lange nix gutes dabei…

  2. 2 derula 25. Dezember 2009 um 3:11 Uhr

    Obwohl, ein Referrer ist doch ganz interessant:

    http://kleinegoettin.blogsport.de/wp-admin/link-manager.php

    Hmmmmm…

  3. 3 kleinegoettin 26. Dezember 2009 um 0:16 Uhr

    Cool, näch? Aber… siehst du da, was ich da sehe? oO

  4. 4 derula 30. Dezember 2009 um 3:25 Uhr

    Nein, leider nicht :)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.