A weekend in the city.

Großstadtleben ist schnell. Das ist ja wohl allgemein bekannt. Aber dieses Wochenende in Berlin ist so schnell an mir vorbeigerast, dass ich es jetzt, wenn ich die Augen fest zusammenkneife, nur in der Ferne noch erahnen kann.
Ich erlebe immer viel. Das ist eine meiner wichtigsten Maximen: Viel zu erleben.
Aber so viel, wie ich in Berlin am Wochenende erlebt und gesehn habe, erlebe ich nicht oft. Da war die Hochzeit und die ganzen Leute und zwischendurch Weihnachtsmarkt und Riesenrad und Berliner Mauer und Metro-Tram. Da war das Café am Abend und die ganzen Bücher in der Wohnung und der Schnitzel-König. Der Fernsehturm, der Alex, Kreuzberg und die Currywurst die in hohem Bogen auf den Asphalt gehüpft ist. Das Brandenburger Tor das so aufschlussreich nicht war und ungewöhnlich viel Kaffee. Die Zugfahrten waren da auch noch und der erschreckende Mann in Boxershorts dessen Nachnamen ich sogar jetzt kenne.
Also: Es ist zu viel um davon zu erzählen, aber ein paar Bilder werd ich nach & nach online stellen :)