Die KleineGoettin schlägt eure Träume im Traumlexikon nach, heute Ey Lou Flynn’s Traum über die Schule.

Ah! Doch Anklang! Ey Lou Flynn hat hier kommentiert: „Geträumt habe ich letzte Nacht, ich würde noch zur Schule gehen (9. Klasse oder so) und hätte eine mündliche Abfrage in Chemie. Chemie kann ich überhaupt nicht, aber in meinem Traum konnte ich dafür auf einmal die Gedanken des Chemielehrers lesen. Hatte auf die Weise auch die volle Punktzahl bekommen, aber kaum, dass ich mich wieder setzen durfte, hat der Chemielehrer auf einmal an die selbst gemixte Sprengladung gedacht, die er in seiner Ex-Frau aufbewahrt und nachher zünden will. Ehrlich, das hab ich geträumt! Traumdeutung bitte. „

Gut. Bevor wir ihm diesen Gefallen tun, tun wir ihm… einen anderen Gefallen :D Ähm. Aber das ist eher kein Gefallen, weil er nie drum gebeten hat, jedenfalls nicht mich direkt aber das ist sowas von vollkommen Schnuppe, dass man es fast schon egal nennen könnte! Was ich euch eigentlich nur mitteilen wollte: Ey Lou Flynn (is oben schon verlinkt und) hat ein Album. Das kann man kaufen, für 9 €. Oder aber umsonst runterladen, aber das seht ihr eh alles auf der Seite und bevor ich hier aus lauter Begeisterung darüber, dass jemand seinen Traum deuten lassen will, kommerziell werd, fang ich an.

„Geträumt habe ich letzte Nacht, ich würde noch zur Schule gehen (9. Klasse oder so) und hätte eine mündliche Abfrage in Chemie.“
Gut. Damit hab ich mal alle Substantive im ersten Satz dick gemacht, weil ja eh nur die im Traumlexikon stehn. „Nacht“ fällt schonmal weg, weil die ja nicht Inhalt des Traums war. „Schule“ klingt gut und fast so, als könnte ich das im Traumlexikon vorfinden:

Schule

Oh. Die gibt es tatsächlich, aber es fängt schon mal schlecht an: „Schule steht für Ärger mit einem anderen Menschen, den sie selbst verschuldet haben.“

Okay. Unkommentiert geht es weiter. „9. Klasse“. Nach „9.“ such ich gar nicht erst, da bin ich schlau genug.

Klasse?
Kitsch, Klavier, Klee. Keine Klasse. Schade. Machen wir also weiter mit „Abfrage“!

Abfrage
Abfall, Abfuhr, Abgas, Abgeordnete. Auch keine Abfrage. „Test“ und „Klausur“ übrigens auch nicht. Erst bei „Prüfung“ gibt’s was.

Prüfung
„Wenn sie im Traum eine Prüfung bestehen müssen, stehen ihnen berufliche Schwierigkeiten bevor.“

Okay, bleibt noch „Chemie“. Chauffeur, Chef und China stehen da, „Chemie“ nicht. Weil es „Experiment“ auch nicht gibt und das meine einzige wirkliche Assoziation ist, kommen wir hiermit zum 2. Satz. „Chemie kann ich überhaupt nicht, aber in meinem Traum konnte ich dafür auf einmal die Gedanken des Chemielehrers lesen. “ Hatten wir schon, hatten wir schon, bleibt noch „(Chemie-)Lehrer“ und „Gedanken lesen“.

Lehrer

Gibt’s sogar! „Werden sie belehrt, sagt das eheliche Konflikte voraus.“

Und „Gedanken lesen“? Natürlich habe ich niemals daran geglaubt, dass es da was geben könnte, allerdings hab ich eben etwas gesehn, das irgendwie passt:

Überwachung
„Gehen sie zur CDU. Sie wissen ja, wer fortan ihr bester Freund sein wird. Aber passen sie auf herumfliegende Tomaten auf!“ Okay, nein. Das steht da nicht drin. Eigentlich steht da: „Wenn sie im Traum einen Menschen beobachten, wird jemand versuchen, sehr intime Dinge über sie herauszubekommen, um diese gegen sie verwenden zu können.“ Also eher das Gegenteil.

“ Hatte auf die Weise auch die volle Punktzahl bekommen, aber kaum, dass ich mich wieder setzen durfte, hat der Chemielehrer auf einmal an die selbst gemixte Sprengladung gedacht, die er in seiner Ex-Frau aufbewahrt und nachher zünden will.“, ist der letzte Satz. „Weise“ ist zwar ein Substantiv aber irgendwie passt das hier nicht, deswegen sind nur „Punktzahl“, „Sprengladung“ und „Ex-Frau“ dick gemacht.

Punktzahl
Pumpe, Punsch, Putzfrau, Putztuch. Keine Punktzahl. Und auch keine Punkte. Schaun wir mal bei „Marienkäfer“, denn der hat auch Punkte.

Marienkäfer
„Kleine Erfolge werden sich einstellen.“ Etwas positives, endlich mal! (Wer hät’s gedacht, beim Marienkäfer?)

Sprengladung
Spott, Spreu, Springbrunnen. „Dynamit?“

Dynamit
„Dynamit ist ein gutes Zeichen. Sie kommen im Beruf gut vorwärts. Auch in der Liebe haben sie Erfolg.“

Okay, wunderbar, da war’s nur noch die „Ex-Frau“. Gibt’s aber nicht. Das einzige das da steht passt allerdings auch irgendwie in den Kontext und haben die Ärzte nicht mal von „meiner Ex(plodierten Freundin)“ gesungen? Also:

Explosion

„Etwas, was sie lange verborgen hielten, kommt ans Licht. Stehen sie zu ihrer Vergangenheit.“

Und weil das alles jetzt doch sehr verwirrend war, noch einmal eine Zusammenfassung:
„Ärger mit einem anderen Menschen, den sie selbst verschuldet haben. Ihnen stehen berufliche Schwierigkeiten bevor. Sie werden eheliche Konflikte haben. Jemand versucht intime Dinge von ihnen gegen sie zu verwenden. Aber zum Glück werden sich kleine Erfolge einstellen und sie kommen im Beruf gut vorwärts, ebenso wie in der Liebe. Nur sollten sie zu ihrer Vergangenheit stehen!“

Schön wär’s, wenn’s jetzt weniger verwirrend wäre aber ich hoffe, dass dich das jetzt irgendwie in deinem Leben weiterbringt, Ey Lou Flynn :D Und liebe andere: Ich freu mich immer über eure Träume & deute auch die gerne! :)


3 Antworten auf „Die KleineGoettin schlägt eure Träume im Traumlexikon nach, heute Ey Lou Flynn’s Traum über die Schule.“


  1. 1 Ey Lou Flynn 20. Oktober 2009 um 16:51 Uhr

    Das ist ja irre ausführlich, ich fühle micht total geehrt! Ich glaube schon, dass mir die Traumdeutung sehr für mein Leben hilft. Werde nun doch nicht an dem „blind date, blind marriage, blind divorce“-Programm teilnehmen, bei dem ich neulich eine KOSTENLOSE Mitgliedschaft gewonnen hatte, war alles in meiner Post (oder POAST, wie man das heute nennt)

    Letzte Nacht habe ich schon wieder etwas geträumt, ich verrate aber nicht, was das war, Du sollst Dir nämlich nicht noch einmal so eine Arbeit machen. Obwohl sich der neue Traum viel besser zur Traumdeutung eignen würde… hey, ich habe eine bessere Idee: Deute hier doch mal ein paar von Deinen eigenen Träumen, yeah!

  2. 2 kleinegoettin 20. Oktober 2009 um 23:45 Uhr

    Das macht mir doch Spaß und enn ich sowas mach, dann richtig ;) Geehrt darfst du dich natürlich trotzdem gern fühlen. Mir tut das jetzt nur für das „blind date, blind marriage and blind divorce“-Programm Leid, wenn die sich doch schon die Mühe machen und extra so ein Rundum-Sorglos-Packet direkt in deine Poast stecken.

    Ach und das mit meinen eigenen Träumen hab ich ja schon ansatzweise gemacht in dem Eintrag in dem ich das hier demonstrierte. Aber vielleicht wiederhol ich das nochmal, allerdings muss ich aufpassen, dass ich nicht zu viel über Träume schreib, sonst denken alle, ich hätte einen an der Klatsche :/

  3. 3 Ey Lou Flynn 21. Oktober 2009 um 15:26 Uhr

    Ach so ja, stimmt, Du hast schon ’nen Traum gedeutet. Den einen Eintrag hatte ich aber zufällig gerade übersehen, das wird ja wohl mal vorkommen dürfen :-)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.