Durchlesen & hingehn!

Obwohl sich Tübingen als weltoffene Stadt begreift, gibt es sogar hier im Wahlkreis Tübingen eine Direktkandidatin der neofaschistischen NPD. Um auf die Gewalttaten der Rechtsextremen heute und erst recht in der Vergangenheit aufmerksam zu machen, hält die Grüne Jugend Tübingen zusammen mit weiteren antifaschistischen Jugendorganisationen am Sonntag, 13. September, um 14:14 Uhr eine Mahnwache vor dem Heimatmuseum Bisingen an der Kirchstraße 15.
„Dabei soll auch an die Gräueltaten und Opfer des NS-Regimes erinnert werden“, erklärt Markus Wild, Mitglied der Grünen Jugend Tübingen.
„Wir hoffen auf viele weitere engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich uns anschließen. Der zentrale Treffpunkt ist um 13 Uhr im Tübinger Hauptbahnhof.“


Auszug aus der Pressemitteilung die Markus verschickt hat
. Das ist keine Werbung für die GJ und ich will auch keineswegs beeinflussen, wen ihr bei der Bundestagswahl wählt (außer halt, dass ihr’s lasst die komischen rechten Parteien zu wählen, natürlich! Aber weil ihr meine Leser seid, habt ihr das eh nicht vor). Ich war lediglich zu faul den Aufruf zu der Mahnwache selber noch mal zu schreiben, dachte mir aber gleichzeitig, dass ich das, wenn ich doch schon mal ein Blog hab, den Leuten aus der Umgebung hier über diesen Weg mitteilen kann :)

Also kommt am Sonntag! 13 Uhr am Hauptbahnhof in Tübingen! :)
Oder halt dann um 14.14 Uhr vor dem Heimatmuseum in Bisingen.